Aktuelles aus Berlin

Bürgerin aus Braunschweig begleitet Carola Reimann zur Bundesversammlung

Die Braunschweiger Bundestagsabgeordnete hatte die Teilnahme an der Bundesversammlung verlost. Glückliche Gewinnerin war Petra Stucke-Schröder. Zusammen mit Carola Reimann konnte sie ein Wochenende lang Politik hautnah miterleben.

Petra Stucke-Schröder ist Agraringenieurin und Lehrerin, unter anderem für Politik, an der Johannes-Selenka-Berufsschule in Braunschweig. Sie wollte bei der Wahl des Bundespräsidenten mit dabei sein, weil sie davon überzeugt ist, dass persönliche Erlebnisse bei der Vermittlung von politischen Themen das Interesse bei den Schülern besonders fördern können. Wenn sie ihren Schülern von ihrem aufregenden Wochenende erzählt, werde sie das begeistern. Da ist sich Frau Stucke-Schröder ganz sicher.

Am Samstagnachmittag ging es erstmal kurz ins Hotel. Danach dann in den Reichstag, um den Gast-Ausweis abzuholen. Die Gelegenheit nutzte Stucke-Schröder für eine erste Erkundungstour der Bundestagsgebäude. Mit ihrem Gastausweis durfte sie sich frei bewegen, was normalerweise nicht geht.

Um 16 Uhr lernte sie dann bei Kaffee und Kuchen Carola Reimann kennen. Dieses Kennenlernen fand nicht irgendwo statt, sondern in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, die im ehemaligen Reichstagspräsidentenpalais untergebracht ist.

 

Carola Reimann und Petra Stucke-Schröder in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft


Abends durfte Frau Stucke-Schröder an der Sitzung der SPD-Bundestagsfraktion teilnehmen. Im Anschluss daran ging es mit dem Shuttle-Bus zum Berliner Westhafen. Dort fand der Empfang der SPD-Bundestagsfraktion anlässlich der Bundesversammlung statt. Mit Frau Reimann ging es direkt vor die Bühne, um die Redner aus nächster Nähe hören und sehen zu können.

 

Beim Empfang der SPD-Bundestagsfraktion am Vorabend der Bundesversammlung
Beim Empfang der SPD-Bundestagsfraktion am Vorabend der Bundesversammlung


Am Sonntag, dem Tag der Bundesversammlung, traf Frau Stucke-Schröder dann Anna Tiedtke, die Büroleiterin des Berliner Büros von Frau Reimann im Paul-Löbe-Haus. Zusammen ging es ins Reichstagsgebäude. Dort verfolgten sie die Rede Norbert Lammerts im Fraktionssaal der SPD über Leinwand zusammen mit anderen Gästen. 

Während des Wahlvorgangs beobachteten die beiden das bunte Treiben auf der Plenarebene. Es wimmelte von TV-Kameras, Politikern und Promis wie Jogi Löw, Iris Berben und Olivia Jones.

Das Ergebnis der Wahl und die erste Rede Steinmeiers als neu gewählter Bundespräsident sahen sie wieder im Fraktionssaal.

Nach der Wahl gingen alle Delegierten und ihre Gäste ins Paul-Löbe-Haus. Dort klang die Bundesversammlung mit einem Empfang des Bundestagspräsidenten bei Speis und Trank aus.

 

Im Paul-Löbe-Haus beim Empfang nach der Wahl des neuen Bundespräsidenten
Im Paul-Löbe-Haus beim Empfang nach der Wahl des neuen Bundespräsidenten


Danach fuhren Frau Reimann und Frau Stucke-Schröder zum Abschluss des Wochenendes gemeinsam mit dem Zug nach Braunschweig zurück.

 

Bericht in der neuen Braunschweiger vom 22. Februar 2017, S. 2:

Bericht Bundesversammlung nB 22.2.2017, S. 2