Aktuelles aus Braunschweig

Braunschweiger Dialog der FES: "Engagement und Politik" - Was bedeutet uns unsere Demokratie?

08.04.2017
Aktuelles aus Braunschweig

Am Dienstag, 4. April 2017, lud das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-EbertStiftung zur Fortführung der Braunschweiger Dialoge in die Löwenstadt ein. Die Fragestellung, die an diesem Abend erläutert werden sollte, war: „Engagement und Politik – Was ist unsere Demokratie eigentlich noch wert?“ Als Gäste konnten u.a. die aus Braunschweig stammende, stellvertretende Vorsitzende der SPDBundestagsfraktion, Dr. Carola Reimann, der vom Göttinger Institut für Demokratieforschung kommende Dr. Matthias Micus, sowie Stephanie Albrecht von der IG BCE und Hetav Tek, die stellvertretende Bundesvorsitzende des Deutschen Bundesjugendringes gewonnen werden. Die Diskussion wurde von Cosima Schmitt, Journalistin der Wochenzeitung „DIE ZEIT“ geleitet.

weiterlesen...

Auftakt zum „Schnupperkurs Politik“: So manches Vorurteil entkräftet

31.03.2017
Aktuelles aus Braunschweig

Es war fast eine ganze Fußballmannschaft, die Dr. Christos Pantazis zum Auftakt des „Schnupperkurses Politik“ im Braunschweiger Volksfreundhaus begrüßen durfte: Zehn junge Menschen, die bisher mit der politischen Landschaft eher fremdelten, kamen, um in dem neugeschaffenen Format hinter die Kulissen der Politik zu blicken. Ihr Fazit: Viele Vorurteile über die Politik und ihre handelnden Personen stimmen nicht, auch wenn es Politiker nicht immer einfach haben.

weiterlesen...

Zeit für Gerechtigkeit auf dem „Wohnungsmarkt der Zukunft“

21.03.2017
Aktuelles aus Braunschweig

Wie sieht der Wohnungsmarkt der Zukunft aus? Wenn es nach der SPD geht, folgendermaßen: Es gibt ausreichend Wohnraum, die Mieten sind bezahlbar und das Mietrecht stärkt die Mieter. Auf der Veranstaltung „Wohnungsmarkt der Zukunft - Bezahlbare Mieten und soziales Mietrecht im Fokus der Politik“ informierten die beiden stellvertretenden  Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Carola Reimann und Sören Bartol am Donnerstagabend in der AWO-Begegnungsstätte Weststadt Bürgerinnen und Bürger darüber, wie die Bundestagsfraktion den Wohnungsmarkt zukunftsfähig machen möchte. Sören Bartol, zuständig für den Bereich Verkehr, Bau und Digitale Infrastruktur sowie Digitale Agenda, berichtete darüber, was bereits erreicht wurde. Mietpreisbremse, Bestellerprinzip im Maklerrecht und Investitionen im sozialen Wohnungsbau – dies seien Maßnahmen, für die sich die SPD im Bundestag in den letzten Jahren stark gemacht hätte, um Mieterinnen und Mieter spürbar zu entlasten. 

weiterlesen...

IG Metall Wolfsburg diskutiert mit Carola Reimann über Gleichstellungspolitik

13.03.2017
Aktuelles aus Braunschweig

Wolfsburg - "Gleichstellung tut unserem Land gut. Sie ist nicht allein eine Frage der Gerechtigkeit, sondern unerlässlich für eine moderne und zukunftsfähige Gesellschaft. Gleichstellung ist nicht nur gut für Frauen. Sie ist gut für unser Land", stellte die Braunschweiger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Carola Reimann am Freitag im Gewerkschaftshaus fest.

weiterlesen...

Endlich gilt „Nein heißt Nein“: Feierstunde zur Reform des Sexualstrafrechts

06.03.2017
Aktuelles aus Braunschweig

Nach 30 Jahren Einsatz vieler engagierter Frauen ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Frauenrechte gesetzt: Die Reform des Sexualstrafrechts. Ein guter Grund für die Braunschweiger Beratungsstelle „Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e.V.“, am 2. März zu einer Feierstunde in die Dornse des Altstadtrathauses zu laden.

weiterlesen...

Gericht erlaubt Sterbehilfe in extremen Ausnahmefällen - Interview mit dem rbb-Inforadio

03.03.2017
Aktuelles aus Braunschweig

Am 2. März 2017 hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einem Braunschweiger Bürger Recht gegeben. Schwerkranke haben in "extremen Ausnahmesituationen" ein Recht auf Mittel zur Selbsttötung. Die Richter verwiesen zur Begründung auf das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Carola Reimann äußerte sich im Interviews mit dem rbb-Inforadio zu dem Urteil.

weiterlesen...